ArtikelGrundwortschatz Swahili
VerfasserHelmut Richter
erstellt / geändert /
Artikel-URLhttp://hhr-m.userweb.mwn.de/sw-vocab/
enthältAnfang des Artikels

Grundwortschatz Swahili

Hier werden eine Reihe häufig vorkommender Wörter des Swahili zum Lernen zusammengestellt. Neben der Häufigkeit war auch die Ähnlichkeit mit anderen Wörtern ein Auswahlkriterium, um auf mögliche Verwechslungsgefahren aufmerksam zu machen.

Parallel zu dieser Wörterliste gibt es die Swahili-Fibel. Diese beiden Artikel hängen nicht direkt voneinander ab, etwa so, dass die Wörterliste die in der Fibel vorkommenden Wörter enthielte oder nur diese. Es wird aber von hier auf die Fibel verwiesen, wenn Bemerkungen zur Grammatik, insbesondere zu den Klassen der Substantive, nicht ohne die Erläuterungen der Fibel verständlich sind. Außerdem wird an einigen wenigen Stellen auf Abschnitte in der Fibel verwiesen, wo viele gleichartig gebildete Wörter zusammengestellt sind – die dort vorkommenden Wörter hierher zu übernehmen, als wären es lauter neue Vokabeln, wäre unpraktischer gewesen, als den Leser zu bitten, den Verweisen zu folgen. Die Bildung miteinander verwandter Wörter steht zwar erst im fünften Kapitel der Swahili-Fibel; das kann man aber ohne Weiteres schon anschauen, nachdem man die ersten drei Kapitel der Fibel mindestens im Überblick gelesen hat.

Der gesamte, direkt hier oder durch ausdrücklichen Verweis von hier abgedeckte Wortschatz umfasst zur Zeit 1030 verschiedene Wörter (265 Verben, 80 Adjektive, 570 Substantive und 115 andere), davon 880 in diesem Webartikel enthalten. Das sind weniger als gewöhnlich in Wörterlisten mit dem Titel „Grundwortschatz“ enthalten sind, aber die sonst übliche Zahl von 2000 Wörtern ist abschreckend groß zum Lernen, und in Swahili auch nicht notwendig, um in Alltagstexten diejenigen Wörter weitgehend zu erfassen, die nicht einem speziellen Thema geschuldet sind. Die Wörter sind auch nicht nach streng wissenschaftlichen Kriterien, etwa nach ihrer statistisch erfassten Häufigkeit in bestimmten Textkorpora, ausgewählt worden; vielmehr sind ziemlich willkürlich solange Wörter hinzugefügt worden, bis weitere Kandidaten immer spezieller wurden.

Substantive sind viel stärker als Verben vom Inhalt des Textes abhängig; deswegen gibt es mehr davon in der Liste, obwohl dort die Kriterien für die Aufnahme eher strenger waren. Es sind neben sehr häufigen Wörtern auch eine Reihe solcher aufgenommen worden, die typisch für die Natur und Kultur Ostafrikas sind, wie etwa einheimische Tiere oder Speisen. Die Auswahl ist aber bis auf dieses kleine Zugeständnis nicht speziell auf die Bedürfnisse von Touristen zugeschnitten.

Schließlich gibt es noch eine kleine Sammlung von Wörtern, die aus anderen Sprachen in Swahili gelandet sind. Die gehören nicht direkt zum Lernstoff – deswegen sind sie oben auch nicht mitgezählt –, aber wenn man die Herkunftssprache ein wenig kennt, kann man sie sich leichter merken. Und auch sonst macht es Spaß, sich damit zu beschäftigen: dem Verfasser auf jeden Fall, und hoffentlich auch dem Leser.