ArtikelGrundwortschatz Swahili
VerfasserHelmut Richter
erstellt / geändert /
Artikel-URLhttp://hhr-m.userweb.mwn.de/sw-vocab/
Kapitel1. Verben
Diese Seitehttp://hhr-m.userweb.mwn.de/sw-vocab/verb/
enthältgesamtes Kapitel

Verben

Wichtige Verben nach Themen

etwas tun oder sein
wasein
wa nahaben
fanyamachen
fanya kaziarbeiten
anzabeginnen
achaaufhören, verlassen
ishabeenden, fertig sein
saidiahelfen
takawollen
kusudiaplanen, beabsichtigen
timiza, tekelezadurchführen, verwirklichen
jitahidisich bemühen
jaribuversuchen
wezakönnen
shinda(be)siegen, es schaffen
shindwabesiegt werden, scheitern
zoeagewohnt sein
faanützlich sein
toshagenügen
shika(ein-, fest-) halten
hitajibrauchen
tafutasuchen
ngojawarten
kommunizieren
ongeasprechen, reden
semasprechen, sagen
ambiasagen zu
simuliaerzählen
lalamikasich beklagen
itarufen
imbasingen
ulizafragen
jibuantworten
pendalieben
sifuloben
tukuzaehren
jaliRücksicht nehmen auf
ngojeawarten auf
tunzasich kümmern um
ombabitten
pageben
patabekommen
shukurudanken
kutatreffen
kutanasich treffen
shirikiteilnehmen
andikaschreiben
somalesen, studieren
pelekasenden
Eindrücke verarbeiten
onasehen
tazamaanschauen
sikiahören, empfinden
sikilizaanhören
vutiainteressieren
vutiwa nasich interessieren für
husubetreffen, angehen
onyeshazeigen
fundisha, funzalehren
jifunzalernen
zoezaüben
fahamuverstehen, kennen
juawissen
dhani, fikiridenken
tazamiaerwarten, rechnen mit
kumbukasich erinnern an
sahauvergessen
furahisich freuen
chekalachen
huzunikabetrübt sein
liaweinen
kasirikasich ärgern
tuliasich beruhigen
sich bewegen
simamaaufstehen
kaasitzen, bleiben, wohnen
lalasich hinlegen, schlafen
endagehen, fahren
safirireisen
fuatafolgen
jakommen
fikaankommen, erreichen
achaverlassen, aufhören
ondokaaufbrechen, abreisen
rejea, rudizurückkehren
ingiahineingehen
tokaheraus-, herkommen
shuka, teremkaabsteigen, aussteigen
kwea, panda(be-/ein-)steigen
etwas bewegen
wekasetzen, stellen, legen
inuaheben
chukuanehmen, tragen
vutaziehen
sukumaschieben
letabringen
ondoawegnehmen
tiahineintun
toaheraus-, hergeben
tokeaherauskommen (Ergebnis)
tukiasich ereignen
jaasich füllen
jazafüllen
tupa(weg)werfen
was man schlagen kann
pigaschlagen
piganasich schlagen, kämpfen
piga hemaZelt aufschlagen
piga keleleKrach schlagen
piga kengeleläuten
piga makofiklatschen
piga hodiEinlass begehren
piga marufukuverbieten
piga gitaa(„Laute schlagen“): Gitarre spielen
piga ngomatrommeln
piga pichafotografieren
piga simutelefonieren
… und sonstiges
laessen
nywatrinken
chokamüde werden
fasterben
kataschneiden
jengabauen
fungabefestigen, schließen
fungualösen, öffnen
ng’aaleuchten
wakabrennen
washaanzünden, einschalten
zimalöschen, ausschalten
nunuakaufen
uzaverkaufen

Bantu-Verben, die leicht verwechselt werden können

Viele Bantu-Verben sind zweisilbig (oder dreisilbig mit zwei Vokalen am Ende) mit -mb-, -nd- oder -ng- in der Mitte. Da passiert es leicht, dass man ein unbekanntes Verb für ein ähnliches bekanntes hält oder beim Sprechen versehentlich ein zum beabsichtigten ähnliches mit ganz anderer Bedeutung verwendet. Wenn man beide kennt, geschieht das vielleicht seltener – oder auch nicht. Deswegen stehen hier ähnliche Verben beieinander. Viel Glück!

Ähnliche Verben mit ähnlicher Bedeutung sind in der Regel verwandt. Besonders häufig kommt hier der Fall vor, dass ein Verb mit der Endung -sha oder -za gegenüber dem Verb ohne diese Endung eine Veranlassung ausdrückt, z.B. wird so aus potea (verloren gehen) das Verb poteza (veranlassen, verloren zu gehen, d.h. verlieren). Solche Ableitungen von Verben gibts noch viele mehr; siehe das Kapitel dazu in der Swahili-Fibel.

shangaastaunen
shangiliajubeln (über)
sumbuabelästigen
sambaasich ausbreiten
sambazaausbreiten
tandaaverstreut sein
tandazaverstreuen
tandabedecken
tanduaabdecken
tendahandeln, durchführen
tenga(ab)trennen
tengeneain Ordnung sein
tengenezain Ordnung bringen
tekelezadurchführen, verwirklichen
tegemeaabhängen, sich verlassen
tangaabekannt werden
tangazabekanntgeben
tanguaabschaffen, rückgängig machen
tanguliavorangehen
tangulizaanleiten
tambaakriechen
tambua(wieder-)erkennen
tambulishavorstellen, bekanntmachen
tembea(umher-)gehen
tembeleabesuchen
ogasich waschen
oshawaschen
ogeleaschwimmen
ogopasich fürchten (vor)
okoaretten
okotaauflesen
ombabitten, beten
ondoawegschaffen
ondokaaufbrechen, abreisen
ondokeavorwärtskommen, gedeihen
ongoza(an-)führen
ongeasprechen
ongezavergrößern, vermehren
ongezekazunehmen
punguakleiner werden
punguzaverringern
pumzikasich erholen, verschnaufen
pokeaan-, entgegennehmen
pokezaaushändigen
pokeza(bei Arbeit) ablösen
poteaverloren gehen
potezaverlieren
pambaschmücken
pandasäen, pflanzen
panda(be-)steigen
pangaordnen, aufräumen
pangamieten
ambaaflüchten, ausweichen
andaazubereiten
andaliavorbereiten
andamanamitgehen, begleiten
angaaleuchten
angazaerleuchten
angaliaaufpassen (auf)
angamahängen
anguaherunterwerfen, -holen
anguka(um-)fallen
angamiazugrunde gehen
angamizazugrunde richten
vaa(Kleidung) anziehen
vua(Kleidung) ausziehen
vuafischen
vukaüberqueren
vunaernten
vunja(zer-)brechen
vutaziehen
vutiainteressieren
laessen
lishafüttern
lea(Kind) aufziehen
liaweinen
limaumgraben
lipabezahlen

Arabischstämmige Verben, die leicht verwechselt werden können

Die meisten arabischstämmigen Verben sind dreisilbig mit drei Konsonanten, die wie in allen semitischen Sprachen den Wortstamm ausmachen. Die Vokale sind nur a, i und u, außer dass oft vor und nach h statt eines i ein e geschrieben wird. Der dritte Vokal ist fast immer – bei den Beispielen hier mit nur einer Ausnahme – ein u, wenn davor ein Lippenlaut (b, v, w, m, f, p) steht oder wenn schon der zweite Vokal ein u war, andernfalls ein i bzw. e.

Es gibt auch arabischstämmige Verben, die auf a enden; da hat dann die Endung Bantu-Ursprung, z.B. jadiliana (miteinander diskutieren) aus dem arabischen jadili (erörtern) mit der Bantu-Endung -ana (gegenseitig).

badiliändern
barikisegnen
farikisterben
fikiridenken
farijitrösten
furahisich freuen
fahamuverstehen
fahariprahlen, stolz sein
fasiriübersetzen
safirireisen
sabiliPlatz machen, lösen, entlasten
subirigeduldig sein, abwarten
shirikimitwirken, sich vereinigen
shukurudanken
heshimuRespekt zollen, ehren
hesabuzählen
hitimu(Ausbildung) abschließen
hutubureden, referieren
hudumudienen
hukumu(ver)urteilen
ruhusuerlauben
rehemumitfühlen
hurumiamitfühlen
hudhuriaanwesend sein
hadharivorsichtig sein
hadhiriveröffentlichen
hifadhiaufbewahren
hitajibrauchen
hubirimitteilen, verkünden, predigen
haribubeschädigen, zerstören
karibiasich annähern
jaribuversuchen
jadilierörtern
kamilishavollenden
kabidhiübergeben
kabiligegenüberstehen
kubalizustimmen
kusudiabeabsichtigen
abuduanbeten
adhibustrafen
arifumitteilen
ahidiversprechen
ajiri(Mitarbeiter) einstellen
amurubefehlen
aminiglauben
thaminischätzen, werten
tamanisich sehnen
tumainihoffen
sameheverzeihen
stareheentspannt leben
stahilipassend sein, etw. wert sein
stahimilitolerieren, vertragen
staajabusich wundern

Ein paar davon abgeleitete andere Wörter

Wie aus Verben andere Wörter abgeleitet werden können, kann im Rahmen einer Wörterliste nicht erklärt werden. Die hier aufgeführten Beispiele von Wörtern, vor allem Substantiven, die aus den bisher aufgeführten Verben abgeleitet werden, soll nur ein paar der Wortbildungsmöglichkeiten beispielhaft aufzeigen, so dass man übt, die Verbwurzel in einem anderen Wort zu erkennen. Eine viel ausfühlichere Beschreibung der Wortbildungsmöglichkeiten findet sich in der Swahili-Fibel.

maandaziGebäck
maandalioVorbereitung
angalifuvorsichtig
uangalifuVorsicht
mkulimaBauer
malishoWeide
kiongoziAnführer
shangweJubel
kitandaBett
tangazoBekanntmachung
maandamanoProzession, (Menschen-)Zug
kitambulishoAusweis
mwanzoAnfang
mwishoEnde
kifaaGebrauchsgegenstand
mkutanoTreffen
mavunoErnte
mleziErzieher
somoLektion
zoeziÜbung
chakulaEssen, Speise, Mahlzeit
kinywajiGetränk
kifoTod
mtandao(Rechner-)Netz, Internet
mwokoziRetter
angavuhell
mwangaLicht
maangamiziRuin, Vernichtung
mavaziKleidung
mvuviFischer